AUF DEM WEG ZU EINER INKLUSIVEN SCHULE  [Letzte Aktualisierung: 10.07.2016]

Diversität ist Normalfall! Was ist Inklusion?

Inklusion ist ein Prinzip, das Diversität als Ausdruck gesellschaftlicher Realität anerkennt und Haltungen sowie Umgangsformen im Hinblick auf diese Realität hinterfragt.  

Inklusion ist mehr als der Blick auf Menschen mit Behinderung bzw. mit diagnostiziertem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf. Inklusion ist die wertschätzende Perspektive einer Institution, die unterschiedliche Leistungsfähigkeiten, geschlechtsspezifische Stärken bzw. Schwächen, sexuelle Orientierung, ethnische, kulturelle und sprachliche Vielfalt, soziale Milieus, Religionen und Weltanschauungen als Bestandteile von Diversität anerkennt und im Blick behält.

 

Mit inklusiven Schulentwicklungsprozessen ist ein veränderter Blick der Institution Schule, eine Anpassung der Institution in ihren Strukturen, Leitgedanken, Methoden, Curricula und Umgangsformen an eine in vielen Dimensionen heterogene Schüler- und Elternschaft gemeint.  

 

 

 

Was sagt die Wissenschaft? 

Hier findet eine Auseinandersetzung mit Wertesystemen, Bildern und Handlungsweisen, mit Differenz bzw. mit Zuschreibung von Differenz sowie Etikettierung von Stereotypen statt.  

Inklusion wird als eine aktive Umsetzung von Werten zur Überwindung aller Formen von Ausgrenzung (BOOTH 2008) und als ein Beitrag zur Friedenserziehung (Wocken 2010) verstanden.  Inklusion will die Teilhabe von Einzelnen an einer Gemeinschaft ermöglichen 

und Barrieren für eine solche Teilhabe erkennen und aktiv beseitigen.

Während die Integration von Schülerinnen und Schülern die Zwei-Gruppen-Theorie darstellte, wird Inklusion als die Theorie der ungeteilten heterogenen Lerngruppe angesehen.

Diversity Education wird als eine übergeordnete Ebene in der Bildung, Inklusion als umfassende, diversitätsorientierte institutionelle Perspektive verstanden. 

 

  

Und aus der Sicht von Schülerinnen und Schülern?

Aus der Perspektive von Schülerinnen und Schülern bedeutet Inklusion gemeinsames und individuelles Lernen mit den notwendigen Unterstützungen für alle Lernenden in einem Klima der Toleranz. Nicht die Kinder und Jugendlichen müssen integrationsfähig werden und sich an die Schule anpassen, sondern die Schule passt sich an sie an und behält ihre unterschiedlichen Stärken, Grenzen sowie Bedürfnisse im Blick.

 

Und was ist mit Ihrer Schule?

Ist Ihr Leitbild, die Führungsstile, die Routinen, die Verteilung der Ressourcen und die Einstellung der Schulleitung und des Personals (Lehrkräfte, Schulsozialarbeit, Hausmeister, Sekretariat) im Hinblick auf die vielfältigen Bedürfnisse der SchülerInnen und ihren Erziehungsberechtigten wertschätzend, gerecht und effektiv? 

 

Hinterfragen Sie Ihre Organisationsprinzipien?

Hinterfragen Sie die Anpassungsanforderungen der Regelschule an die Sonderpädagogik? Und anders herum auch?

 

Hinterfragen Sie Ihre Erwartungen und die routinierten Anpassungsanforderungen an Ihre Schülerschaft in inklusiver Perspektive? 

Zielsetzung von Inklusion Aktuell

In der Schulentwicklung ist Inklusion ein Querschnittsthema. Mit der wachsenden Diversität an den Schulen verändern sich das Schulklima, die Unterrichtsgestaltung und auch die Schulorganisation. Letztere gilt nicht nur für räumliche Notwendigkeiten, sondern erfordert personelle sowie materielle Ressourcen und vor allem aber reflektierte Haltungen und eine (sprach-)sensible Pädagogik, um Kinder und Jugendliche in einer Schule für ALLE angemessen zu begleiten und zu fördern. 

 

Das Projekt Inklusion-aktuell.de widmet sich seit 2012 dem Themenschwerpunkt 

Auf dem Weg zu einer inklusiven Schule. Es bietet ein Forum für den Erfahrungsaustausch und Impulse für ein Nachdenken über Inklusion.

 

In unserem Redaktionsteam wirken (Sonder-)Pädagoginnen und Pädagogen aus Bonn, Köln, Düsseldorf und dem Rhein-Sieg-Kreis, die in dem Prinzip Inklusion lohnenswerte und bereichernde Aufgaben sehen. Wir sind überzeugt davon, dass das Bildungssystem strukturell verändert werden muss, damit alle Lernenden in Gleichberechtigung und ohne Diskriminierung möglichst gut lernen können. 

 

Unsere Erfahrungen mit schulischer Inklusion sind sehr heterogen. Wir verstehen uns als Lernende und wollen unsere Lernerfahrungen über mögliche Gelingensbedingungen an Interessierte weitergeben.

Bitte beachten Sie, dass unsere für Sie zusammengestellten Informationen nur einen Anhalt für Handlungsmöglichkeiten geben können. Sie ersetzen im Einzelfall nicht die Beratung mit den fachlichen Kolleginnen und Kollegen in den Ämtern, den Förderschulen und Regionalen Bildungs- und Beratungszentren.

 

 

Schön, dass Sie unsere Seite besuchen. Ihre Unterstützung ist uns sehr willkommen. Ihre Korrekturen, Anregungen und Vorschläge helfen uns, ein Netzwerk zu bilden, von dem alle am inklusiven Lehr- und Erziehungsprozess Beteiligten profitieren können.  

                                                                                          Abir Lucassen

Inhalt der Rubriken

  • In der Rubrik FRAGEN & ANTWORTEN finden Sie Antworten auf erste Fragen zum Thema Inklusion in der Schule mit kommentierten Verweisen auf entsprechende Quellen. Die gesammelten Informationen stellen zentrale Aspekte dar, die für die inklusive Neuausrichtung einer Schule von Nutzen sein können.
  • Die Rubrik FORTBILDUNGSANGEBOTE verweist auf relevante Fortbildungsthemen und aktuelle Fortbildungsmaßnahmen im Rhein-Sieg-Kreis, Köln, Bonn und Düsseldorf. 
  • In der Rubrik TIPP AKTUELL finden Sie monatlich mindestens einen Tipp mit Bezug zum Thema „Auf dem Weg zur inklusiven Schule“ (z.B. Verweis auf aktuelle Programmangebote aus Hörfunk und Fernsehen, Informations- und Podiumsdiskussionen, Fortbildungsmaßnahmen und sonstige Veranstaltungen). 
  • In der Rubrik LEITFADEN & FORMULARE finden Sie exemplarische Konzeptionen und Formulare für eine inklusive Schulausrichtung.
  • Die Rubrik A - Z befindet sich derzeit im Aufbau und soll als Orientierungshilfe dienen beim pädagogisch-didaktischen Umgang mit Entwicklungsstörungen und Behinderungsbildern.
  • In der Rubrik BEISPIELE INKLUSIVER UNTERRICHT haben Lehrkräfte eine Plattform, auf der sie inklusive Schulprojekte und Unterrichtsvorhaben präsentieren und mit ihren Ideen und Erfahrungen andere Lehrkräfte inspirieren können. Zur Nutzung dieser Rubrik benötigen Lehrkräfte ein Passwort, das sie bei Interesse und unter Angabe ihrer Schule per E-Mail erhalten können. Bitte schreiben Sie an info@Inklusion-aktuell.de oder nutzen Sie das untere Kontaktformular. 

 

Ihre Rückmeldung

Bitte senden Sie das nachfolgendes Formular ausgefüllt an:

<Info@Inklusion-aktuell.de> oder benutzen das unten stehende Kontaktformular. 

Formular: Mein Beitrag für Inklusion-aktuell.de
Mein Beitrag für Inklusion--aktuell.doc
Microsoft Word Dokument 85.5 KB

Beispiele für inklusiven Unterricht gesucht!

Möchten Sie Ihre Erfahrungen teilen? Hier haben Sie eine Gelegenheit dazu. Senden Sie uns eine Nachricht über das unten stehende Kontaktformular.

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.